Sehenswürdigkeiten in Goslar

Anzeige:
Adler auf dem Marktbrunnen
Der Adler auf dem Marktbrunnen ist das Wappentier der ehemals freien Reichsstadt Goslar.
In Goslar finden Sie neben den weit über den Harz hinaus bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Bergwerksmuseum Rammelsberg oder der Kaiserpfalz eine Vielzahl weiterer interessanter Bauwerke und sehenswerter Orte im Gebiet der Stadt und deren unmittelbarer Umgebung.

Wohl jedem Besucher Goslars fallen die zahlreichen Kirchenbauten sofort ins Auge. Im Spätmittelalter zählte man insgesamt 47 Kirchen, Kapellen und Klöster in der Stadt. Heute sind allerdings einige davon nicht mehr oder nur als Ruine vorhanden. In der historischen Altstadt gibt es aber dennoch sehr viele Kirchtürme, wie man sie in dieser Anzahl und Vielfalt auf so engem Raum nur selten findet. Die Pracht und Eleganz der teilweise fast ein Jahrtausend alten Gotteshäuser beeindrucken noch immer.

Ein zentraler Ort in Goslar ist der Marktplatz. Er wird von so bedeutenden Bauwerken wie dem Rathaus und dem ehemaligen Gildehaus Kaiserworth umgeben. Hier und in den Seitenstraßen warten außerdem zahlreiche Restaurants und Cafes auf Ihren Besuch. Vom Marktplatz sind es meist nur wenige Geh-Minuten zu vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Jedem historisch Interessierten ist eine Besichtigung der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Verteidigungsanlagen zu empfehlen. Zwar sind einige der umfangreichen Verteidigungsbauwerke in den vergangenen Jahrhunderten abgetragen worden, doch ein Großteil konnte bis in unsere Zeit erhalten werden. Zu sehen sind u.a. noch weitgehend zusammenhängende Abschnitte der Stadtmauer sowie Stadttore, Wehrtürme und Wallanlagen.

In Goslar gibt es mehrere sehenswerte Museen zu den unterschiedlichsten Themen. Es erwartet Sie u.a. ein Zinnfigurenmuseum, ein Mittelaltermuseum im Zwinger sowie ein Musikinstrumente- und Puppenmuseum.

Nicht nur altertümliches ist in Goslar zu finden: Über das gesamte Stadtzentrum verteilt stehen am Straßenrand und auf Plätzen Werke der modernen Kunst. Diese gestalten das Straßenbild sehr abwechslungs- und kontrastreich. Des weiteren befinden sich in der Stadt etliche sagenumwobene Orte und Objekte wie z.B. der Marktbrunnen, der Weberturm und der Teufelsturm sowie der Kinderbrunnen nahe des Herzberger Teiches.

Wenn Sie durch die Straßen von Goslar laufen, wandeln Sie auf geschichtsträchtigem Boden. An den Fassaden der unzähligen denkmalgeschützten Fachwerkhäuser sehen Sie kunstvolle Verzierungen (sehr sehenswert: das "Brusttuch"). Viele interessante Einzelheiten lassen sich aber erst bei einem Besuch vor Ort erkennen. Sie sind daher hiermit eingeladen, für sich selbst weitere Details der alten Reichsstadt Goslar zu entdecken.

 


Kirchen und Kapellen in Goslar:
Die Domvorhalle | Die Frankenberger Kirche | Die Jakobikirche | Die Marktkirche St. Cosmas und Damian | Die Neuwerkkirche | Die Stephanikirche | Klusfelsen und Kluskapelle | Die Ruine der Stiftskirche St. Petri

Reste der Stadtbefestigung:
Stadtmauer und Wallanlagen | Der Zwinger | Das Breite Tor

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Goslar:
Besucherbergwerk und Museum Rammelsberg | Die Kaiserpfalz | Der Marktplatz | Das Brusttuch | Das Große Heilige Kreuz | Der Maltermeisterturm

Sagenhaftes Goslar:
Die Sage von der Marktkirche zu Goslar | Die Sagen vom Marktbrunnen | Die Sagen vom Kinderbrunnen | Die Sage vom Weberturm und vom Teufelsturm

Weitere Informationen zur Stadt:
Goslar - allgemeines | Der Stadtplan von Goslar | Steckbrief Goslar | Der Herzberger Teich | Bilder von der Kaiserpfalz | Bilder von der Domvorhalle | Noch mehr Bilder aus Goslar

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm