Besucherbergwerk und Museum Rammelsberg

Anzeige:
Besuchergruppe vor dem Betriebsgelände des ehemaligen Bergwerks Rammelsberg  
Besuchergruppe vor dem Betriebsgelände des ehemaligen Bergwerks Rammelsberg  
Etwa 1,5 Kilometer südlich der Innenstadt von Goslar befindet sich das ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg. Mit seinen Außenanlagen gehört es zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Das Bergwerk bietet einige Besonderheiten und Superlative. Hier gibt es z.B. einen der ältesten und am besten erhaltenen Stollen des deutschen Bergbaus - den "Rathstiefsten Stollen" aus dem 12. Jahrhundert. Im Rammelsberg befindet sich außerdem der älteste gemauerte Grubenraum Europas - das aus dem 13. Jahrhundert stammende "Feuergezäher Gewölbe".
Als Besucher des ehemaligen Erzbergwerks fahren Sie mit der Grubenbahn in den Berg hinein. Dort können Sie sich zahlreiche authentische bergbautechnische Maschinen ansehen und vorführen lassen. Dabei läßt sich sehr gut der harte und geräuschintensive Arbeitsalltag der Bergleute nachempfinden. Beeindruckend ist auch die originalgetreue Rekonstruktion eines riesigen Wasserrades im Roeder-Stollen, welches zur Erzförderung diente. Auch die riesige Erzaufbereitungsanlage kann von Ihnen als Besucher besichtigt werden. Bei den Grubenführern handelt es sich übrigens zum Teil um ehemalige Bergleute dieses Bergwerks.
Im oberirdischen Bergbaumuseum gibt es ebenfalls viele umfangreiche Ausstellungen mit zahlreichen Exponaten, die auf Ihren Besuch warten.

Das Erzbergwerk Rammelsberg ist in seinen Dimensionen einmalig im Harz. Schon im 3. Jahrhundert wurde am Rammelsberg nachweislich Erz abgebaut - vermutlich sogar noch viel früher. Im Jahre 968 begann hier erstmals im Harz die systematische und industrielle Erzförderung. Diese Bergbautätigkeit erfolgte von da an ohne größere Unterbrechungen bis zum Jahre 1988. Nirgendwo sonst auf der Welt wurde wie hier über einen Zeitraum von mehr als 1000 Jahren kontinuierlich Erz abgebaut. Die Lagerstätte enthielt vor allem Silber-, Blei-, Zink- und Kupfererz. Mit einer Gesamtausbeute von etwa 27.000.000 Tonnen Erz war der Rammelsberg auch eine der ergiebigsten Lagerstätten weltweit.
Die gigantischen Dimensionen betreffen auch das Museum selbst - mit einer Fläche von etwa 20.000 Quadratmetern ist es eines der größten in Deutschland.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Goslar | Der Stadtplan von Goslar | Der Herzberger Teich | Der Maltermeisterturm | Übersicht über die Harzer Bergbaumuseen | Erläuterung von Begriffen rund um den Harzer Bergbau

Anzeige:

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm