Der Sessellift zur Roßtrappe

Anzeige:
Der Sessellift zur Roßtrappe  
Dieser neue Sessellift ersetzt seinen im Jahre 1980 errichteten Vorgänger.  
Nur rund 100 Meter von der Talstation der Kabinenseilbahn zum Hexentanzplatz entfernt befindet sich die Talstation einer weiteren Seilbahnanlage. Das Gebäude nahe des Bodeufers gewährt den Zugang zu einem Sessellift, mit welchem Sie sich in rund sieben Minuten Fahrtzeit auf das Felsmassiv der Roßtrappe hinaufbefördern lassen können. Dabei überwindet der Sessellift auf einer Länge von 668 Metern einen Höhenunterschied von 244 Metern. Neben Menschen kann die Anlage auch Fahrräder in die luftige Höhe hinauf transportieren. Diese Möglichkeit ist besonders attraktiv, wenn Sie die unweit der Bergstation beginnende Downhill-Strecke nutzen wollen.

Die heutige Anlage wurde im Jahre 2005 vollständig neu erbaut, womit Sie einen Vorgängerlift aus dem Jahre 1980 ersetzt. Dieser neue Sessellift folgt im Wesentlichen der alten Route, lediglich die neue Bergstation steht ein wenig versetzt. Der Neubau verfügt in der Talstation über ein in Vergleich zur ursprpnglichen Anlage in der Leistung erheblich gesteigertes Antriebsaggregat. Obendrein erhöhte sich die Transportkapazität deutlich. Seither können pro Stunde bis zu 400 statt vorher 300 Personen den Berg hinauf fahren. Diese Verbesserung wurde hauptsächlich dadurch erreicht, daß man statt der einsitzigen Sessel nun Doppelsitzer verwendet. Die Hälfte der 50 Sessel besitzt zudem ein Dach, wodurch für die Fahrgäste ein gewisser Schutz vor der Witterung gegeben ist.

Wenige Meter von der Bergstation des Sessellifts entfernt entstand außerdem ein Sagenpavillon. In diesem werden Sie gegen ein geringes Entgelt im Rahmen einer Multimediashow in die Geheimnisse der Roßtrappe eingeweiht.

Die Aussicht ist während der Fahrt bergauf naturgemäß etwas eingeschränkt. Dafür können Sie auf der Talfahrt einen herrlichen Ausblick genießen. Sie sehen dabei auf große Teile der Stadt Thale, auf das sich anschließende nördliche Harzvorland mit der Teufelsmauer bei Weddersleben sowie in das Bodetal und hinüber zum Hexentanzplatz.

Der Sessellift fährt im Zeitraum von Ostern bis Oktober täglich von 9:30 bis 18 Uhr und im Winterhalbjahr von 10 bis 16:30 Uhr. Des Weiteren gibt es von etwa Anfang/Mitte November bis Weihnachten eine Winterpause. Eine kombinierte Berg- und Talfahrt kostet für einen Erwachsenen EUR 4,00 und für ein Kind EUR 2,50. Darüber hinaus gibt es diverse Sparangebote für Familien, Gruppen und Schulklassen. Alle diese Informationen befinden sich auf dem Stand vom April 2017 und sind ohne Gewähr betreffs Änderungen in der Zukunft.

 


Mehr Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in und um Thale:
Thale - allgemeines | Der Stadtplan von Thale | Das Bodetal | Der Hexentanzplatz | Der Erlebnispark Bodetal | Der Kletterwald | Die Seilbahn zum Hexentanzplatz | Das Schau-Wasserkraftwerk | Foto: Blick vom Sessellift auf Thale

Anzeige:

Weitere Informationen zur Roßtrappe:
Die Roßtrappe (allgemeines) | Die Roßtrappen-Sage | Der Roßtrappen-Downhill | Die Winzenburg

Übersicht - Seilbahnen und Sessellifte im Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm