Die Anreise zum Hexentanzplatz

Anzeige:
Seilbahn Thale
Ein unvergeßliches Erlebnis ist die Fahrt mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz.
Sie haben mehrere Möglichkeiten, den Hexentanzplatz mit seinen vielfältigen Attraktionen zu erreichen. Bequem und einfach ist die Fahrt mit dem Auto direkt bis zum Ziel. Es gibt auf dem Hexentanzplatz einen großen kostenpflichtigen Parkplatz. Allerdings kann es passieren, daß dieser in der Hauptsaison sowie an den Wochenenden oftmals komplett belegt ist.

Besonders eindrucksvoll gestaltet sich die Anreise mit der Kabinen-Seilbahn. Deren Talstation befindet sich in Thale unweit des Bodeufers. Die Fahrt auf der rund 720 Meter langen Strecke dauert nur wenige Minuten. Dabei wird ein Höhenunterschied von 244 Metern überwunden.

Die Reise mit der Seilbahn führt Sie also hoch hinaus. In fast 80 Meter Höhe überqueren Sie das Flußbett der Bode. Die Fahrt geht obendrein vorbei an markanten Felsklippen, welche beinahe in Reichweite zu sein scheinen.

Panoramafenster gewährleisten einen grandiosen Rundumblick. Sie haben nach Westen eine herrliche Aussicht auf den Roßtrappenfelsen und weit hinein in das untere Bodetal. In nördlicher Richtung sehen Sie die Stadt Thale und das angrenzende Harzvorland. Einige Kabinen sind obendrein mit einem durchsichtigen Fußboden ausgestattet, welche somit direkt an den eigenen Füßen vorbei einen zusätzlichen Blick in die Tiefe ermöglichen.

Die Seilbahn wurde im Jahre 1970 eröffnet und 1994 grundlegend modernisiert. Am 3. Oktober 2011 endete nach fast 41 Jahren und rund 36.000.000 unfallfreien Berg- und Talfahrten eine einzigartige Ära in Thale. Die alte Seilbahnanlage wurde geschlossen und abgebaut. An gleicher Stelle entstand im Winter 2011/2012 eine komplett neue Kabinenseilbahn. Die Eröffnung dieser heute genutzten modernen Anlage war am 21. April 2012. Statt 700 Fahrgästen pro Stunde können seither bis zu 1100 Menschen im gleichen Zeitraum befördert werden. Eine alte Personenkabine in der Talstation erinnert an die erste Seilbahnkonstruktion aus den 70er Jahren.

Die Hin- und Rückfahrt kostet für einen Erwachsenen EUR 6,50 und für Kinder EUR 4,00. Kinder bis 4 Jahre sowie Hunde fahren kostenlos mit (Stand vom März 2017). Kinderwagen werden ebenfalls unentgeltlich den Berg hinauf und wieder zurück transportiert. Für größere Gruppen gibt es zudem diverse Rabatte. Der Preis relativiert sich ohnehin, wenn Sie berücksichtigen, daß das Parken auf dem Hexentanzplatz nicht gerade preiswert ist und die Fahrt mit der Seilbahn wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ein eindrucksvolles Erlebnis mit bleibenden Eindrücken kann aber auch die Erwanderung des Hexentanzplatzes werden. Vom Fuße des Bodetals führt am fast senkrechten Berghang ein sehr steiler Fußweg in zahlreichen Serpentinen hinauf. Eine gute Kondition und etwas Zeit (bis ca. eine Stunde) müssen Sie aber mitbringen, wenn Sie diesen Weg wählen wollen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Thale | Der Stadtplan von Thale | Das Bodetal | Die Rosstrappe | Der Hexentanzplatz | Der Erlebnispark Bodetal | Der Sessellift zur Roßtrappe | Foto: Blick vom Sessellift zur Kabinenseilbahn | Übersicht - Seilbahnen und Sessellifte im Harz

HARZLIFE.TV-Video:
Eine Fahrt mit der Seilbahn über das Bodetal

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm