Der Untere Flambacher Teich

Der Untere Flambacher Teich
Der Untere Flambacher Teich reicht bis an den Dammfuß des oberen Teiches heran.
Der Untere Flambacher Teich ist ein einst für Bergbauzwecke angelegter Stauteich im Oberharz. Er liegt in einem weitläufigen Waldareal nordwestlich von Buntenbock. Das in ihm gespeicherte Wasser diente dem Antrieb der Kunsträder in den Bergwerken des Rosenhöfer Reviers westlich von Clausthal.

Im Unteren Flambacher Teich wird der kleine, südwestlich von Clausthal entspringende Innerste-Zufluß Flambach angestaut. Sein Damm wurde im Jahre 1693 in alter Teichbauweise errichtet und später mindestens einmal den veränderten Bedingungen angepasst. Das von Menschenhand erschaffene Gewässer reicht fast bis an den Damm des ebenfalls für die Versorgung der Clausthaler Silbergruben erbauten Oberen Flambacher Teiches heran.

Der etwa 5,70 Meter hohe und ca. 130 Meter lange Teichdamm staut hinter sich ein Gewässer mit einer Länge von ungefähr 180 und einer Breite von bis zu 140 Meter an. Das Stauvolumen beträgt bei maximalem Wasserstand rund 64.000 m³. Dieser Füllstand stellt den Normalfall dar. Am Westufer kann bei Bedarf das Wasser des Schmidtsgrabens in den Teich eingeleitet werden.

Der Untere Flambacher Teich gibt sein Wasser in den Oberen Rosenhöfer Kunstgraben ab. Dieser in Beton gefasste Wassergraben führt am Damm entlang und wird mit ebenfalls aus Beton bestehenden Platten abgedeckt. Sein Wasser fließt nur wenige dutzend Meter vom Teichdamm entfernt in den Oberen Flambacher Wasserlauf.

Heute ist der Teich ein wertvolles Biotop und Schutzraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Diese werden hier nur an heißen Sommertagen von einigen wenigen Badegästen gestört, welche hier ebenfalls Ruhe und Erholung suchen. Es zeigen sich am nördlichen Ufer des Unteren Flambacher Teiches bereits erste leichte Verlandungstendenzen.

Als aktiver Bestandteil des Kulturdenkmals "Oberharzer Wasserregal" steht das historische Gewässer seit 1978 unter Denkmalschutz. Im Jahre 2010 erfolgte außerdem die Aufnahme in die Weltkulturerbeliste der UNESCO.

Einen guten Ausgangspunkt für eine kleine Wanderung zum Unteren Flambacher Teich stellt der kostenlose Parkplatz "Flambacher Teich" an der Bundesstraße 241 dar. Von dort sind es ungefähr 800 Meter Fußweg bis zu dem historischen wasserwirtschaftlichen Bauwerk.

Sie können den Teich aber auch auf dem als Rundweg gestalteten Wasserwanderweg "Prinzenteich / Flambacher Teiche" erkunden. Auf diesem Wanderweg laufen Sie ein kleines Stück direkt auf den bereits erwähnten Betonplatten des Oberen Rosenhöfer Kunstgrabens entlang.


Anzeige:

 Immer ein Ziel vor den Augen: 111 Orte im Harz, die man gesehen haben muss

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | Baden im Harz | Das Oberharzer Wasserregal | Der Rosenhöfer Gangzug | Der Obere Rosenhöfer Kunstgraben | Der Obere Flambacher Wasserlauf | Der Schmidtsgraben | Der Wasserwanderweg "Prinzenteich - Flambacher Teiche"

In der näheren Umgebung befinden sich:
Buntenbock | Clausthal-Zellerfeld | Der Haderbacher Teich | Der Obere Hasenbacher Wasserlauf | Der Hasenbacher Teich | Der Obere Flambacher Teich | Der Prinzenteich | Der Semmelwieser Teich | Der Untere Flambacher Wasserlauf

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm