Der Haderbacher Teich

Der Haderbacher Teich
Blick über den Haderbacher Teich zum Staudamm
Der Haderbacher Teich ist ein von Wald umgebener ehemaliger Bergbauteich im Oberharz westlich von Buntenbock. Er gehört zu einem komplexen historischen wasserwirtschaftlichen Verbundsystem und diente einst der Kraftwasserversorgung der Pochwerke im Innerstetal.

Der Damm des Haderbacher Teiches wurde Ende des 17. Jahrhunderts errichtet. Das Staubauwerk ist heute 122 Meter lang und etwa 9,30 Meter hoch. Diese Maße dürften aber nicht der ursprünglichen Größe entsprechen. Mit großer Wahrscheinlichkeit erweiterte man im Laufe der Zeit mindestens einmal den Teichdamm.

Der Haderbacher Teich mißt in der Länge maximal 200 und in der Breite bis zu 100 Meter. Sein Wasserinhalt bei Vollstau beträgt 102.000 m³. Im Normalfall ist er gefüllt, nur in wasserarmen Zeiten kann der Pegel ein wenig absinken.

Im Haderbacher Teich wird vorwiegend das Wasser des Flambachs angestaut. Das am Südhang des Seidelkopfes entspringende namensgebende und nur wenige hundert Meter lange Bächlein wäre allein kaum in der Lage, das von Menschenhand geschaffene Gewässer zu füllen. Über den Flambach kann auch überschüssiges Wasser aus den höher gelegenen Flambacher Teichen sowie den beiden Rosenhöfer Kunstgräben in den Haderbacher Teich eingeleitet werden.

Seine einstige Aufgabe hat das künstliche Gewässer schon vor langer Zeit verloren. Der Haderbacher Teich stellt dafür in unseren Tagen ein beliebtes Angelgewässer für all jene dar, welche die entsprechenden Voraussetzungen hierfür erfüllen. Des Weiteren ist das Gewässer in der warmen Jahreszeit ein beliebter Badeteich. Nur wenige hundert Meter unterhalb des Teichdammes befindet sich außerdem der Campingplatz "Obere Innerste".

Wie viele andere historische wasserwirtschaftliche Anlagen im Oberharz steht auch der Haderbacher Teich als Bestandteil des Kulturdenkmals "Oberharzer Wasserregal" seit 1978 unter Denkmalschutz. Im Juli des Jahres 2010 fand das künstliche Gewässer außerdem Aufnahme in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Sie erreichen den Haderbacher Teich über die Innerstetalstraße oder auf dem Wasserwanderweg "Prinzenteich - Flambacher Teiche". Eine Anfahrt mit dem Auto bis direkt an den Teich ist nicht möglich.


Anzeige:

 Immer ein Ziel vor den Augen: 111 Orte im Harz, die man gesehen haben muss

Weitere Informationen:
Buntenbock | Die Innerste | Das Oberharzer Wasserregal | Teiche im Harz | Baden im Harz | Wandern im Harz | Der Wasserwanderweg "Prinzenteich - Flambacher Teiche"

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Obere Flambacher Teich | Der Obere Hahnebalzer Teich | Der Prinzenteich | Der Semmelwieser Teich | Der Untere Flambacher Teich | Der Untere Flambacher Wasserlauf | Der Untere Hahnebalzer Teich

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm