Berge im Harzvorland

Der Große Thekenberg bei Langenstein
Der Große Thekenberg südlich von Halberstadt
Im Vorfeld des Harzgebirges trifft man nur selten auf eine weitestgehend flache und ebene Landschaft. Meist ist das Areal mehr oder weniger hügelig. Das Harzvorland wird von allerlei größeren und kleineren Geländestrukturen geprägt.

Demzufolge gibt es in dieser Region am Fuße des Harzes eine Vielzahl an Bergen. Sie kommen selten allein vor, sondern gruppieren sich in meist langgestreckten Höhenzügen. Die Berge des Vorharzes stellen wichtige Landmarken dar und dienen außerdem als Orientierungs- und Aussichtspunkte. Einem Vergleich mit ihren größeren Geschwistern im Gebirge halten sie aber dennoch in den wenigsten Fällen stand.

Die Maßstäbe sind im Harzvorland ganz andere als in den Gebirgslagen. Neben vielen Bergen, welche diese Bezeichnung auch wirklich verdienen, wurden von der einheimischen Bevölkerung auch zahlreiche kleine Anhöhen und Hügel als Berge benannt. Aus diesem Grund handhabt man hier in der Praxis die harten Kriterien zur Abgrenzung einer Geländeerhebung zur nächsten wie z.B. Dominanz und Schartenhöhe weitaus weniger streng. Die Klassifizierung ist daher noch willkürlicher als im Gebirge selbst.

Doch es gibt darüber hinaus noch einen weiteren bedeutenden Unterschied zu den Bergen im Gebirge. Besonders im südöstlichen Harzvorland stellt sich nämlich obendrein die Frage: Muss ein Berg natürlich entstanden sein?

Vor allem im Mansfelder Land ragen viele vom Menschen erschaffene Gebilde in den Himmel, welche die Definition für einen Berg durchaus erfüllen würden. Diese oft mehr als 100 Meter hohen spitzkegeligen Erhebungen sind gewissermaßen "Berge der Neuzeit". In diesen Bergbauhalden vereint sich das taube Gestein, welches Generationen von Bergmännern mitsamt dem Erz im Verlauf von Jahrhunderten aus dem Boden förderten. Tief in Inneren der Erde existieren deren nicht sichtbare Gegenstücke in Form von riesigen künstlichen Hohlräumen.

Die folgende Auflistung von Bergen im Harzvorland muss aus all den genannten Gründen daher zwangsläufig unvollständig bleiben, zumal auch das Harzvorland als geographischer Raum keine festen Grenzen aufweist. Vielleicht finden Sie hier aber dennoch einige Anregungen für mögliche Ausflugs- und Wanderziele im Vorfeld des Harzes.


Anzeige:

 Immer zielgerichtet unterwegs mit der Fahrradkarte Harz: Wasser- und reißfeste Tourenrad- und Mountainbike-Karte mit 36 Touren

Weitere Informationen:
Berge im Harz | Das Mansfelder Land | Die Teufelsmauer

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm