Das Feuerwehrmuseum in Wernigerode

Anzeige:
Das Feuerwehrmuseum in Wernigerode
Das Feuerwehrmuseum befindet sich im ältesten Feuerwehr-Gerätehaus der Stadt Wernigerode.
Eine umfangreiche Sammlung historischer Feuerwehrtechnik erwartet Sie in der Altstadt von Wernigerode. Auf einer Fläche von mehr als 200 m² sehen Sie vorwiegend aus dem 19. und 20. Jahrhundert stammende Ausstellungsstücke verschiedenster Art. Zu diesen gehören u.a. Großgeräte wie ein Löschfahrzeug der Firma Opel aus dem Jahre 1938, diverse Spritzen und Leitern, Handfeuerlöscher, Helme und Uniformen. Erhalten sind außerdem die komplette Chronik der Wernigeröder Feuerwehr sowie die der ehemaligen Grafschaft Wernigerode.

Das Feuerwehrmuseum befindet sich in der "Steingrube", einer Nebenstraße der Wernigeröder Altstadt nördlich der Liebfrauenkirche zwischen Breiter Straße und Stadtmauer. Es ist in einem ehemaligen Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr untergebracht, welches gleichzeitig das älteste Gebäude dieser Art in Wernigerode ist. Erstmals eröffnet wurde die Ausstellung im Jahre 1994. Nach Umbauarbeiten präsentiert sich das Museum seit Oktober 1997 im heutigen Erscheinungsbild der Öffentlichkeit.

Das Feuerwehrmuseum hat derzeit (2015) wie folgt geöffnet: Am Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 14 Uhr, am Donnerstag von 10:30 bis 16:30 Uhr und am Samstag von 14:30 bis 17 Uhr. Für Gruppen besteht die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache (Tel. 03943 / 601063) auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten das Museum zu besichtigen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Wernigerode | Bedeutende Sehenswürdigkeiten in Wernigerode | Der Stadtplan von Wernigerode | Der Museumsfrühling | Das Feuerwehrmuseum in Ellrich

In der näheren Umgebung befinden sich:
Das Flugzeugmuseum | Die St.-Johannis-Kirche | Die St.-Sylvestri-Kirche | Die Liebfrauenkirche | Das Planetarium | Das Schloß Wernigerode | Die Stadtmauer

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm