Der Schröterbacher Teich

Schröterbacher Teich
Blick auf den Schröterbacher Teich
Der Schröterbacher Teich ist ein alter Bergbauteich im Oberharz nordöstlich von Clausthal-Zellerfeld. Einst versorgte er die Bergwerke des Zellerfelder Reviers mit Betriebswasser. Der Teich liegt etwas abseits der Hauptwege etwa 580 Meter über dem Meeresspiegel und wurde bereits im Jahre 1652 angelegt. Sein Wasser konnte er in den nahen Zellerfelder Kunstgraben abgeben.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Teichdamm mindestens einmal grundlegend umgestaltet. Das Staubauwerk ist heute rund zehn Meter hoch und etwa 170 Meter lang. Hinter ihm erstreckt sich das gut zwei Hektar große Gewässer, welches bei maximaler Füllung ungefähr 73.000 Kubikmeter Wasser enthält. Der Schröterbacher Teich mißt ca. 150 Meter in der Breite und rund 190 Meter in der Länge. Das namensgebende Bächlein mündet am östlichen Ende der Wasserfläche in das historische Gewässer ein.

Den Schröterbacher Teich umgeben jeweils etwa zur Hälfte Waldflächen und Wiesenareale. Wegen seiner etwas abgeschiedenen Lage wird der Teich im Sommer auch gern als ruhige und dennoch stadtnahe Badestelle genutzt. Mit entsprechender Erlaubnis kann in dem fischreichen Gewässer vom Ufer aus geangelt werden.

Sie erreichen den Schröterbacher Teich nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf unbefestigten und nicht barrierefreien Wegen. Günstige Ausgangspunkte sind der nahe gelegene Kiefhölzer Teich sowie der Parkplatz an der Landstraße von Clausthal-Zellerfeld nach Schulenberg. Die Entfernung beträgt dabei jeweils etwas mehr als einen halben Kilometer.

Sie können am Schröterbacher Teich über weite Strecken am Wasser entlang gehen, jedoch führt in Ufernähe kein geschlossener Rundweg um das Gewässer herum. Der historische Bergbauteich eignet sich obendrein gut als Etappenziel einer größeren Wandertour.

Als aktiver Bestandteil des Kulturdenkmals "Oberharzer Wasserregal" genießt der Schröterbacher Teich seit 1978 einen besonderen Schutz. Im Jahre 2010 fand er als Segment der einst für Bergbauzwecke geschaffenen Oberharzer Wasserwirtschaft außerdem Aufnahme in die Weltkulturerbeliste der UNESCO.


Anzeige:

 Immer ein Ziel vor den Augen: 111 Orte im Harz, die man gesehen haben muss

Weitere Informationen:
Clausthal-Zellerfeld | Das Oberharzer Wasserregal | Teiche im Harz | Baden im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Kiefhölzer Teich | Der Langer Teich | Der Stadtweger Teich | Der Zankwieser Teich

Anzeige:

 Damit Ihr Aufenthalt im Harz ein voller Erfolg wird: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm