Der Königstein bei Westerhausen

Anzeige:
Wegen seiner markanten Form wird der Königstein auch Kamelfelsen genannt.
Wegen seiner markanten Form wird der Königstein auch "Kamelfelsen" genannt.
Der Königstein ist ein schmaler und weithin sichtbarer Sandsteinfelsen. Er befindet sich im nördlichen Harzvorland nördlich von Westerhausen nahe der Landstraße in Richtung Börnecke. Von der Form und der Art der Entstehung her ist der Königstein mit der nahegelegenen Teufelsmauer vergleichbar. Der heute sichtbare Teil des Felsens hat der Verwitterung und anderen Umwelteinflüssen der vergangenen Jahrtausende getrotzt. Wegen ihrer markanten Form wird die Felsformation auch "Kamelfelsen" genannt. Heute ist der Königstein ein Wahrzeichen des Ortes Westerhausen.

Der obere, deutlich herausragende Teil des Sandsteingebildes ist nur wenige Meter breit und etwa 150 Meter lang. Vor der Christianisierung des Harzgebietes befand sich hier ein germanischer Kultplatz. Vermutlich wurde an diesem Ort eine Verehrung der Sonne zelebriert bzw. Sonnenwendfeiern abgehalten. Auch eine astronomische Bedeutung ist nicht ausgeschlossen. Noch bis weit in die Neuzeit hinein sollen sich die Überreste alter heidnischer Kulte am Königstein erhalten haben. In der Umgebung des Felsens wurden darüber hinaus zahlreiche frühgeschichtliche Bodenfunde gemacht. Diese werden in eine Zeit bis etwa 3000 Jahre vor unserer Zeitrechnung datiert.

An der Nordwand des Königsteins sind einige merkwürdige, von Menschenhand bearbeitete Gebilde zu sehen. Es handelt sich um drei mühlsteingroße, teilweise aus dem Fels herausgearbeitete Scheiben. An anderen Stellen des Sandsteinfelsens befinden sich weitere runde Vertiefungen in ähnlicher Größe. Möglicherweise sind hier von den germanischen Ureinwohnern der Region ebenfalls derartige Steinscheiben aus dem Fels gemeißelt worden. Die Bedeutung dieser Scheiben ist bislang genau wie ihr Verbleib völlig unklar. Es gibt zur Zeit nichts, was damit in irgendeiner Art und Weise vergleichbar wäre.

Am Südhang des Königsteins erstreckt sich das einzige Weinanbaugebiet der Harzregion. Die Felsen sind außerdem ein beliebtes Ausflugsziel.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Westerhausen | Der Ortsplan von Westerhausen | Die Teufelsmauer | mystische Orte im Harz | Die Götter der Germanen

In der näheren Umgebung befinden sich:
Blankenburg | Börnecke | Quedlinburg | Thale | Das Hamburger Wappen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm