Der Mittlere Schalker Teich

Anzeige:
ehemaliger Staudamm des Mittleren Schalker Teiches
Links im Bild ist der stark bewachsene Teichdamm und rechts das ebenso bewachsene Gebiet des einstigen Teiches zu sehen.
Der Mittlere Schalker Teich lag einst im Schalketal nordöstlich von Festenburg. Er staute den kleinen Fluß Schalke an und war der zweite Teich einer dreistufigen Kaskade. Sein Damm wurde um das Jahr 1670 in alter Teichbauweise erbaut. Die Aufgabe des Mittleren Schalker Teiches war die Wasserversorgung der Erzgruben um Schulenberg und Festenburg. Nach der Einstellung des Bergbaus in diesen Gruben zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde auch der zugehörige Stauteich nicht mehr benötigt. Aus diesem Grund erhielt der Damm eine tiefe Kerbe, durch welche das Wasser abfließen und der Rest des Bauwerkes gefahrlos sich selbst überlassen werden konnte.

Die Überbleibsel des Dammes sind noch heute gut zu erkennen. In den zwischenzeitlich vergangenen zwei Jahrhunderten hat sich die Natur die ehemalige Teichfläche und den Staudamm zurückerobert. Dieser steht heute als passives Bauwerk des Oberharzer Wasserregals unter Denkmalschutz. Veränderungen jedweder Art dürfen am Damm somit nicht vorgenommen werden.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | Das Oberharzer Wasserregal | Der Berg Schalke | Der Fluß Schalke

In der näheren Umgebung befinden sich:
Clausthal-Zellerfeld | Schulenberg | Der (Neue) Obere Schalker Teich | Der Untere Schalker Teich

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm