Die Warme Bode

Anzeige:
Die Warme Bode bei Braunlage
Die Warme Bode ist oberhalb von Braunlage ein sehr wilder Gebirgsbach.
Die Warme Bode entspringt im Bodebruch im Nationalparkgebiet östlich von Oderbrück, rund einen Kilometer von der Quelle der Kalten Bode entfernt in einer Höhe von etwa 840 Metern über dem Meer. Der noch schmale Gebirgsbach trägt zunächst den bedeutend klingenden Namen "Große Bode", überwindet den Oberen Bodewasserfall und fließt kurz darauf mit der "Kleinen Bode" zusammen. Einige hundert Meter flußabwärts stürzt das Wasser der Warmen Bode den Unteren Bodewasserfall hinab. Sie erreicht nun Braunlage, durchquert diese Stadt und danach die beiden Orte Sorge und Tanne. Anschließend wendet sich die Warme Bode in Richtung Nordosten und nähert sich so Königshütte. In diesem Ort vereint sie sich nach einer Wegstrecke von ca. 23 Kilometern mit der zwei Grad kälteren "Kalten Bode" zur "Bode".

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bäche und Flüsse im Harz | Der Nationalpark Harz | Die Bärenbrücke | Der Obere Bodewasserfall | Der Untere Bodewasserfall | Braunlage | Sorge | Tanne | Königshütte | Die Kalte Bode | Die Bode

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm