Der Obere Bodewasserfall

Anzeige:
Der Obere Bodewasserfall
Blick auf den Oberen Bodewasserfall
Am Fuße des Wurmberges, etwa einen Kilometer nördlich des Ortsrandes von Braunlage, stürzt das Wasser der Großen Bode im Oberen Bodewasserfall mehrere Meter geräuschvoll in die Tiefe. Der an dieser Stelle besonders wilde und reißende Gebirgsbach ist einer der beiden Hauptquellflüsse der Warmen Bode. Wenige hundert Meter vor dem Zusammenfluß von Großer und Kleiner Bode bildet das Wasser des größeren Wasserlaufes diesen malerischen, im Verlauf von Jahrtausenden allein von der Natur geschaffenen Wasserfall.

Eine kleine Raststelle am Ufer des landschaftsformenden Gewässers lädt zum Verweilen ein. Hier können Sie den herrlichen Anblick genießen und dem lauten Rauschen des rasant talwärts stürmenden Wassers zuhören.

Der Obere Bodewasserfall kann von Ihnen leicht von Braunlage aus erreicht werden, wenn Sie der Warmen Bode bzw. später der Großen Bode flußaufwärts folgen. Den Fluß begleitet ein gut ausgeschilderter Wanderweg, für dessen Begehung festes Schuhwerk sehr empfehlenswert ist. Weitere Möglichkeiten zum Erwandern des Wasserfalls ergeben sich vom Ortsteil Königskrug an der Bundesstraße 4/242 und von der Mittelstation der Wurmbergseilbahn.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Obere Bodewasserfall bei Niedrigwasser | Braunlage | Die Warme Bode | Wasserfälle im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Die Achtermannshöhe | Die Bärenbrücke | Der Jermerstein | Der Untere Bodewasserfall | Der Wurmberg | Die Wurmbergseilbahn

HARZLIFE.TV-Video:
An den Bodefällen

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm