Der Quedlinburger Sternkiekerturm

Anzeige:
Der Sternkiekerturm  
Der Sternkiekerturm, im Vordergrund eine Terasse der Hotelanlage  
Der Lindenbeinturm, auch "Sternkiekerturm" genannt, befindet sich etwa 200 Meter nordwestlich des Quedlinburger Marktplatzes direkt an der historischen Stadtmauer. Er war einst in das Verteidigungssystem der Stadt eingebunden und weist eine Höhe von 42 Metern auf.

Heute dient der Turm als Aussichtspunkt für Bewohner und Besucher von Quedlinburg. Seine oberste Aussichtsplattform ist eine der höchsten der Stadt und gewährt Ihnen einen herrlichen Rundumblick auf weite Teile des denkmalgeschützten Stadtgebietes und zum Teil auch darüber hinaus. Eine Vielzahl bedeutender geschichtsträchtiger Bauwerke präsentiert sich hier dem Auge des Betrachters aus nicht alltäglicher Perspektive.

Der Zugang zum Sternkiekerturm ist nur über das Gelände einer Hotelanlage möglich. Das Areal ist nachts verschlossen, so daß Sie nur am Tage auf den Turm gelangen können - falls Sie nicht gerade Gast des betreffenden Hotels sein sollten. Des weiteren ist das Betreten des Sternkiekerturmes kostenpflichtig. Der Eingang wird durch ein stählernes Drehkreuz versperrt, welches den Weg erst nach dem Einwurf einer passenden Münze freigibt.

Dennoch sollten Sie diese geringe Investition nicht scheuen und die Möglichkeiten nutzen, die Ihnen dieser Turm mit seiner einzigartigen Aussicht auf die Weltkulturerbestadt Quedlinburg bietet.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Quedlinburg | Die Quedlinburger Stadtmauer | Der Stadtplan von Quedlinburg | Bilder aus Quedlinburg

In der näheren Umgebung befinden sich:
Schloß und Stiftskirche | Die St.-Mathilden-Kirche | Der Münzenberg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm