Gose und Abzucht

Anzeige:
Goslar - An der Abzucht  
Goslar - An der Abzucht  
Die Gose entspringt am Fuße des Schalke nahe des "Auerhahn" an der Bundesstraße 241. Durch das Gosetal fließt der kleine Gebirgsbach in nördlicher Richtung steil bergab. Bereits nach etwa acht Kilometern erreicht die Gose die Stadt Goslar, wo sie sich mit dem Flüßchen Abzucht vereint. Die Abzucht fließt Goslar vom Rammelsbergmassiv her zu und führt diverse Mineralien aus den alten Bergwerken mit sich. Nach dem Zusammenfluß beider Gebirgsbäche fließt der Wasserlauf unter dem Namen Abzucht durch Goslar und mündet im Stadtteil Oker in den Fluß Oker.

Die Gose diente den Bürgern der Stadt Goslar lange Zeit als Trinkwasserlieferant. Über einen Kanal wurde das Wasser des kleinen Flusses noch vor der Vereinigung mit der Abzucht abgezweigt und parallel zur Abzucht durch die Stadt geleitet. Das Wasser beider Flüsse diente außerdem dem Antrieb zahlreicher Wasserräder von technischen Anlagen wie Mühlen und Sägewerken. In Goslar gibt es viele Straßennamen mit Bezug zu den beiden Flüssen Gose und Abzucht.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Bäche und Flüsse im Harz | Goslar | Der Goslarer Stadtteil Oker | Der Fluß Oker | Goldsuche und Goldwaschen im Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm