Die Liebfrauenkirche

Anzeige:
Die Liebfrauenkirche auf dem Domplatz in Halberstadt
Die Liebfrauenkirche auf dem Domplatz in Halberstadt
Die evangelische Liebfrauenkirche in Halberstadt zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauten an der Straße der Romanik. Das spätromanische Gotteshaus befindet sich am westlichen Ende des Halberstädter Domplatzes.

Die Liebfrauenkirche wurde in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts auf den Fundamenten eines etwa 150 Jahre älteren Vorgängerbaues errichtet. Sie ist heute die einzige viertürmige romanische Pfeilerbasilika in Mitteldeutschland.

Schwere Schäden erlitt die Liebfrauenkirche am Nordwestturm und dem Ostteil des Bauwerks durch Bombentreffer am 8. April 1945. Die betroffenen Gebäudeteile konnten aber in den Nachkriegsjahren originalgetreu restauriert werden.

Eine Besonderheit dieses Kirchenbaues ist die ständige Architekturausstellung im sich unmittelbar an das Gebäude anschließenden Kreuzgang. Sehr sehenswert sind außerdem die spätromanischen Chorschranken mit ihren beinahe lebensgroßen Stuckfiguren, welche die 12 Apostel, Maria und Christus darstellen. Weitere Attraktionen in der Liebfrauenkirche sind das Triumphkreuz sowie die kulturhistorisch wertvollen Wandmalereien im Kreuzgratgewölbe.

Besichtigungen dieses eindrucksvollen romanischen Gotteshauses sind im Rahmen einer Führung möglich.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Halberstadt | Der Stadtplan von Halberstadt | Der Dom St. Stephanus | Der Domplatz | Der Kreuzgang | Die Straße der Romanik

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm