Das Museum "Alte Münze"

Anzeige:
Stolberg - Museum ALTE MÜNZE  
Das Museum befindet sich in diesem schönen Fachwerkbau.  
In Stolberg wurden seit dem Anfang des 13. Jahrhunderts Münzen geprägt. Zunächst waren dies Brakteaten, später folgten Pfennige und Groschen. Der erste Stolberger Thaler erblickte im Jahre 1546 das Licht der Welt. Das für die Münzen verwendete Silber stammte aus den umliegenden Bergwerken. Erst im Jahre 1807 endete die reguläre Münzproduktion in der Stadt Stolberg.

Heute besitzt Stolberg als einzige Stadt in Europa eine vollständig erhaltene Münzprägestätte aus vorindustrieller Zeit. Sie können diese im Museum "Alte Münze" besichtigen. Die hier befindlichen originalen Werkzeuge und Vorrichtungen jener Münzwerkstatt sind noch immer funktionstüchtig. Für die Museumsbesucher gibt es z.B. einen Schmelzofen, eine Stanze, eine Walze sowie ein Balancier aus längst vergangenen Tagen zu sehen.

Die ehemalige Münzprägestätte befindet sich in der Niedergasse in einem prachtvollen Fachwerkhaus aus dem Jahre 1535. Es wurde vom damaligen Münz- und Bürgermeister Kilian Kessler im Stil der Renaissance errichtet. Dieses Gebäude war einst Werkstatt und Wohnhaus zugleich und stellt heute mit seinem Inventar ein einzigartiges technisches Denkmal dar.

In der historischen Werkstatt kann man u.a. beim Prägen einer Münze zusehen. Außerdem befinden sich im Museum eine Ausstellung zur Geschichte der Münzprägung und des Münzwesens sowie zahlreiche hier geprägte Exemplare aus verschiedenen Jahrhunderten. Weitere Räume im Obergeschoß sind der Stadtgeschichte und Thomas Müntzer gewidmet.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Stolberg | Das Stolberger Schloß | Der Saigerturm | Die St.-Martini-Kirche | Der Stadtplan von Stolberg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm