Gernrode - die (beinahe) größte Kuckucksuhr der Welt

Anzeige:
Die (beinahe) größte Kuckucksuhr der Welt in Gernrode
Der Harz ist zwar nicht in erster Linie durch seine Uhrenproduktion bekannt, doch hat auch dieses Handwerk im nördlichsten deutschen Mittelgebirge eine gewisse Tradition. Im Jahre 1948 nahm man in der kleinen Stadt Gernrode am Nordrand der Harzberge die Herstellung von mechanischen Uhren auf. Um das Jahr 1968 wurde die Produktpalette um ein entscheidendes Detail erweitert. Seit dieser Zeit verließen auch Kuckucksuhren die inzwischen zum volkseigenen Betrieb zwangsumfirmierte Uhrenfabrik. Das Werk in Gernrode war damit der einzige Hersteller von Kuckucksuhren außerhalb des Schwarzwaldes.

Auch nach dem Ende der DDR lief in Gernrode die Produktion dieser eigentümlichen Zeitmesser weiter. Trotz guter Qualität war der Konkurrenzdruck jedoch groß und die Harzer Fabrik relativ unbekannt. Im Stile eines beispielhaften Guerilla-Marketings wollte man dort daher den Bekanntheitsgrad schlagartig erhöhen.

In der in Gernrode ansässigen und zwischenzeitlich wieder privatisierten Harzer Uhrenfabrik reifte nämlich die Idee heran, einen Teil des Firmengebäudes zur größten Kuckucksuhr der Welt umzubauen. Aus der Frontseite eines zweigeschossigen Fachwerkhauses aus dem frühen 18. Jahrhundert entstand im Jahre 1997 in wenigen Monaten die überdimensionale Nachbildung einer der hinter diesen Mauern gefertigten altertümlichen Uhren.

Erklärtes Ziel der außergewöhnlichen Aktion war ein Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Dort waren auch die Maße des bisherigen, im Schwarzwald ansässigen Rekordhalters niedergeschrieben. Man mußte in Gernrode also eigentlich nur ein klein wenig größer bauen.

Zunächst schien das Vorhaben von Erfolg gekrönt zu sein: Diese auf dem Bild ersichtliche Kuckucksuhr ist 14,50 Meter hoch und 7 Meter breit. Das Ziffernblatt hat einen Durchmesser von 2,20 Meter. Die Kuckucksuhr des bisherigen Rekordhalters war im Buch der Rekorde mit einer Höhe von 14 Metern angegeben. In Gernrode war man zuversichtlich, daß der Eintrag ins Guinness-Buch gelingen würde.

Doch es kam ganz anders als gedacht.

   Lesen Sie hier, warum der Rekordversuch dennoch gescheitert ist.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Gernrode | Bilder aus Gernrode | Rekorde in Gernrode

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm