Das Kriminalpanoptikum

Anzeige:
Das Kriminalpanoptikum in Aschersleben
In diesem Gebäude aus rotem Backstein befindet sich das Kriminalpanoptikum.
Ein ungewöhnliches Museum befindet sich in Aschersleben im Erdgeschoß des einstigen Untersuchungsgefängnisses unmittelbar neben dem Gerichtsgebäude. An dem Ort, an welchem in den Jahren von 1896 bis 1982 unzählige Missetäter auf ihren Prozeß warteten, eröffnete im Juni 2003 das Kriminalpanoptikum mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Kuriositäten rund um diese "Haftanstalt".

Hier finden Sie z. B. original erhaltene Gefängniszellen, eine Sammlung verschiedenster Tatwerkzeuge, diverse Hilfsmittel, Gerätschaften und Uniformen der Polizei sowie kriminaltechnische Utensilien. Eine besondere Attraktion stellen außerdem die mittelalterlichen Foltergeräte dar, welche Einblick in eine uns heute völlig fremde Welt der Rechtssprechung und Bestrafungsmaßnahmen vergangener Zeiten gewähren. Des weiteren werden Ihnen verschiedene kuriose Geschichten aus dem jahrzehntelangen Gefängnisalltag dieses Hauses präsentiert. Darüber hinaus können Sie an diesem historischen Ort ganz aktuelle Tipps und Hinweise zur Vorbeugung von Straftaten erhalten.

Sie können das Kriminalpanoptikum in Aschersleben im Rahmen einer auf den jeweiligen Personenkreis ausgerichteten Führung oder auch ganz individuell besichtigen. Erstere Variante ist besonders für Gruppen und Kinder zu empfehlen. Die regulären Besuchszeiten dieses nicht alltäglichen Museums sind von Dienstag bis Donnerstag von 14 bis 17 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Führungen sind nach Voranmeldung auch außerhalb dieser Zeiten möglich.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Aschersleben | Der Stadtplan von Aschersleben | Das Stadtmuseum | Regenwetter-Tipps für den Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm