Auf den Spuren von Wilhelm Busch: Bilder aus Mechtshausen

Anzeige:

Das Max-und-Moritz-Denkmal  
Max und Moritz: Sieben Streiche genügten, um sie unsterblich zu machen. Seit dem Jahre 2001 gibt es für sie auch ein Denkmal im einstigen Wohnort ihres Schöpfers.
(großes Bild)


Das Wilhelm-Busch-Haus  
Von 1898 bis zu seinem Tod am 9. Januar 1908 wohnte Wilhelm Busch im Obergeschoß dieses Hauses bei seinem Neffen, dem Pfarrer Otto Nöldeke. Heute beherbergt das Gebäude ein Museum.
(großes Bild)


Busch-Schilder  
Das Dorf Mechtshausen steht ganz im Zeichen des großen Dichters und Zeichners. Spuren und Hinweise lassen sich in der gesamten Siedlung finden.
(großes Bild)


Grabstelle W. Busch  
Hinweis auf einem Stein am Friedhof von Mechtshausen auf die Grabstelle von Wilhelm Busch.
(großes Bild)


Auf Wiedersehen in Mechtshausen  
Ein origineller Abschiedsgruß steht am Ortsausgang und wŁnscht den heimreisenden Gästen ein baldiges Wiedersehen im "Wilhelm-Busch-Dorf".
(großes Bild)


 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Mechtshausen | Harz-Bilder im Überblick

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Fotos: fm