Der Untere Hahnebalzer Teich

Anzeige:
Der Untere Hahnebalzer Teich
Blick über den Unteren Hahnebalzer Teich
Der Untere Hahnebalzer Teich ist ein ehemaliger Bergbauteich im Oberharz südwestlich von Clausthal-Zellerfeld. Er wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zur Versorgung der Grunder Bergwerksanlagen mit Aufschlagwasser angelegt. Sein heute rund 6,50 Meter hoher und ca. 60 Meter langer Damm erfuhr in der Folgezeit mindestens einmal eine umfangreiche bauliche Veränderung.

Das ruhige Gewässer wird von einem dichten Wald umgeben und ist ca. 190 Meter lang sowie ungefähr 50 Meter breit. Sein Fassungsvermögen beträgt etwa 52.000 m³ Wasser. Am westlichen Ende ist der Untere Hahnebalzer Teich stark bewachsen und zeigt erste Verlandungstendenzen. Ansonsten eignet sich das Gewässer aber auch gut zum Baden.

Der Untere Hahnebalzer Teich liegt direkt neben einem forstwirtschaftlich genutzten Weg. Er kann von der Innerstetalstraße innerhalb weniger Minuten bequem erwandert werden.

Als ehemals für Bergbauzwecke angelegter Teich steht das künstliche Gewässer in unseren Tagen unter Denkmalschutz und ist aktiver Bestandteil des Oberharzer Wasserregals.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Clausthal-Zellerfeld | Bad Grund | Das Oberharzer Wasserregal | Die Innerste | Teiche im Harz | Baden im Harz | Wandern im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Haderbacher Teich | Der Klein-Clausthaler Teich | Der Obere Hahnebalzer Teich | Der Prinzenteich

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm