Der Obere Hahnebalzer Teich

Anzeige:
Der Obere Hahnebalzer Teich
Oberer Hahnebalzer Teich mit Teichdamm
Ein relativ hoch gelegener ehemaliger Bergbauteich in der äußersten Südwestecke des Harzes ist der Obere Hahnebalzer Teich. Er befindet sich etwa 4,5 Kilometer (Luftlinie) südwestlich des Ortsrandes von Clausthal-Zellerfeld. Das malerische Gewässer zählt zu den schönsten Teichen im Oberharz. Seine Lage ist sehr abgeschieden jenseits aller Hauptwanderwege. Wer unbeabsichtigt an den Oberen Hahnebalzer Teich gelangt, hat sich vermutlich verlaufen.

Der Damm des Oberen Hahnebalzer Teiches wurde gegen Ende des 17. Jahrhunderts errichtet und später mindestens einmal erweitert. Er ist etwa acht Meter hoch und ca. 150 Meter lang. Der Teich selbst mißt in der Länge maximal 160 und in der Breite bis zu 130 Meter. Sein Stauvolumen beläuft sich auf insgesamt 66.000 m³ Wasser. Dieses diente einst der Energieversorgung der Erzgruben bei Bad Grund.

Neben seiner ruhigen Umgebung weist der Obere Hahnebalzer Teich auch besonders klares Wasser auf. Wer den langen Fußmarsch von der schmalen Landstraße im Innerstetal bis zum Teich nicht scheut, findet hier im Sommer einen sehr schönen und einsamen Badeplatz vor.

Als ursprünglich für Bergbauzwecke angelegtes Staugewässer gehört der Obere Hahnebalzer Teich in unseren Tagen zum Kulturdenkmal Oberharzer Wasserregal und steht unter entsprechendem Schutz.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Clausthal-Zellerfeld | Die Innerste | Das Oberharzer Wasserregal | Teiche im Harz | Baden im Harz | spezielle Bade-Tipps | Wandern im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Haderbacher Teich | Der Klein-Clausthaler Teich | Der Untere Hahnebalzer Teich | Der Prinzenteich

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm