Der Langeteich

Anzeige:
Der Langeteich
Idyllisch und abgelegen - Der Langeteich im Langetal
Der Langeteich ist ein ehemaliger Bergbauteich im Oberharz. Er befindet sich relativ abgelegen im oberen Teil des Langetals nordöstlich von Clausthal-Zellerfeld und wird von einem dichten Mischwald umgeben. Einst diente dieses künstliche Gewässer der Wasserversorgung der Erzgruben im Tal des kleinen Gebirgsflusses Lange.

Der 62 Meter lange und rund 6,50 Meter hohe Damm wurde im Jahre 1719 in neuer Bauweise errichtet. Er staut ein ungefähr 80 Meter langes und 50 Meter breites Gewässer mit einem Fassungsvermögen von rund 15.000 m³ an.

Im Langeteich kann gebadet werden, aber das Wasser ist sehr kalt. Auf Grund der hohen Bäume, welche nahe des Teichufers stehen, liegt ein großer Teil des Gewässers auch im Hochsommer meistens im Schatten.

Der Langeteich ist Bestandteil des Kulturdenkmals "Oberharzer Wasserregal" und steht daher unter Denkmalschutz. Sie können den Teich von Clausthal-Zellerfeld oder Altenau aus erwandern. Der kürzeste Weg zum Langeteich beginnt aber am Parkplatz am Mittelberg an der Landstraße zwischen Clausthal-Zellerfeld und Schulenberg nahe des Abzweigs Festenburg.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Teiche im Harz | Das Oberharzer Wasserregal | Clausthal-Zellerfeld | Alte Bergbauteiche in und um Clausthal-Zellerfeld | Baden im Harz

In der näheren Umgebung befinden sich:
Altenau | Die Okertalsperre | Schulenberg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm