Der Carler Teich

Anzeige:
Der Carler Teich
Carler Teich mit Striegelhaus
Der Carler Teich liegt im Westen des Clausthal-Zellerfelder Stadtteils Zellerfeld und wurde um das Jahr 1540 errichtet. Er diente einst der Wasserversorgung einer Erzgrube, die den klangvollen Namen "Unüberwindlicher Kaiser Carl" trug. Dieses Bergwerk, welches unter anderer Bezeichnung bis zum Jahre 1903 in Betrieb war, war zugleich der Namensgeber für das malerische Gewässer.

Von den Teichen in alter Bauweise ist der Carler Teich einer der wenigen, bei denen das Striegelhaus noch bis heute erhalten blieb. Von diesem mit einem Steg mit dem Damm verbundenen Häuschen im Teich wurde einst der Wasserabfluß reguliert. Bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts besaßen alle Oberharzer Bergbauteiche eine Vorrichtung dieser Bauart.

Der Carler Teich gehört zu den kleineren Bergbauteichen im Oberharz. Er mißt in der Länge nur rund 130 und in der Breite lediglich 40 Meter. Der Damm des Teiches erhebt sich bis zu 4,80 Meter über der Talsohle und ist etwa 50 Meter lang. Das angestaute Wasser des Carler Teiches konnte bei Trockenheit das Wasserrad der genannten Grube ungefähr drei Tage lang antreiben.

An den Ufern des Carler Teiches befindet sich ein kleiner Kurpark. Dieser wurde im Jahre 1937 angelegt und lädt noch heute Einwohner und Gäste der Bergstadt Clausthal-Zellerfeld zum spazieren und entspannen ein. Unterhalb des Staudammes können Sie den Nachbau eines Kunstrades mit Feldgestänge und Hubeinrichtung besichtigen.

Seit dem Jahre 1978 steht der Carler Teich als aktiver Bestandteil des Wasserverbundsystems "Oberharzer Wasserregal" unter Denkmalschutz.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Clausthal-Zellerfeld | Teiche im Harz | Das Oberharzer Wasserregal | Das Modell der "Stangenkunst" (Feldgestänge)

In der näheren Umgebung befinden sich:
Das Oberharzer Bergwerksmuseum | Der Eulenspiegler Teich | Der Mittlere Zechenteich | Der Obere Haus-Herzberger Teich | Der Obere Hüttenteich | Der Obere Zechenteich | Der Stadtweger Teich | Der Wasserläufer Teich

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm