Der Elversstein

Anzeige:
Der Elversstein
Aussichtspunkt Elversstein - u.a. mit Blick zum Thumkuhlenkopf (Vordergrund) und zum Brocken (ganz links im Hintergrund)
Der Elversstein ist eine kleine Felsklippe mit Aussichtspunkt am Westhang des Steinberges südlich von Wernigerode. Die Plattform wurde in den 1880er Jahren angelegt und nach Dr. Johann Friedrich Rudolph Elvers benannt, welcher seinerzeit Landrat des Kreises Wernigerode war.

Vom Elversstein haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das dem Betrachter zu Füßen liegende Drängetal und den gegenüberliegenden Thumkuhlenkopf. Bei guter Fernsicht reicht - wie auch auf dem Bild zu sehen - der Blick bis zum rund acht Kilometer entfernten Gipfel des Brockens.

Für Eisenbahnfreunde bietet der Elversstein eine besondere Attraktion. Von hier haben Sie nämlich eine sehr gute Sicht auf das auf der anderen Seite am Berghang verlaufende Gleis der Harzquerbahn sowie auf das Südportal des Drängetaltunnels. Mehrmals täglich kann man die berühmte Schmalspurbahn beim Verlassen dieses Tunnels beobachten. Die Dampflok muß sich bei ihrer Fahrt den Berg hinauf in Richtung Drei Annen Hohne sehr anstrengen und stößt dabei dicke dunkle Qualmwolken aus. All dies ereignet sich rund 600 Meter vom Elversstein entfernt.

Das beliebte Wanderziel Elversstein läßt sich leicht vom Wernigeröder Ortsteil Hasserode sowie vom Armeleuteberg aus erwandern. Nur wenige hundert Meter weiter nördlich befindet sich außerdem der rund 80 Meter höher gelegene Steinbergkopf. Dort gibt es ebenfalls einen schönen Aussichtspunkt mit Blick auf die Harzberge westlich von Wernigerode.

 


Weitere Informationen:
Bilder vom Elversstein und vom Steinbergkopf | Wernigerode | Die Harzquerbahn | Der Brocken | Drei Annen Hohne | Der Steinbergkopf

In der näheren Umgebung befinden sich:
Der Armeleuteberg | Der Harburg-Berg und das Zwölfmorgental | Der Scharfenstein | Das ehemalige Kloster Himmelpforten | Das Lossendenkmal | Die Zillierbachtalsperre

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm