Der Borkenkäferpfad

Anzeige:
Der Borkenkäferpfad im Nationalpark bei Ilsenburg im Harz
Der Eingang zum Borkenkäferpfad im Ilsetal
Ein Wanderweg mit ungewöhnlicher Thematik wurde am Meineberg bei Ilsenburg vom Nationalpark Harz eingerichtet. Am Ausgang des Ilsetals beginnt gegenüber dem Gelände des "Erlebniswaldes Ilsetal" der Borkenkäferpfad.

Auf diesem fast drei Kilometer langen, teilweise sehr steilen Weg sind Sie auf den Spuren des Borkenkäfers unterwegs. Die Route führt über den Nordosthang des Meineberges vorbei an Wirkungsorten dieses gefürchteten und dennoch seit jeher zur Harzer Fauna gehörenden Forstschädlings.

An mehreren Erlebnisstationen erfahren Sie u.a., warum vom Menschen angepflanzte Wälder mit Fichten-Monokultur besonders anfällig für dieses Tier sind. Kahle freie Flächen am Wegesrand zeigen eindrucksvoll, daß dieses zur Familie der Rüsselkäfer gehörende kleine Lebewesen seine Umwelt enorm beeinflussen kann. Fast scheint es so, als wäre der Wald nun tot...

Doch eine Lösung des Problems bietet die Natur selbst an: Im Laufe der Zeit läßt sie ohne weiteres menschliches Zutun zwischen all dem toten Holz einen neuen und artenreicheren Mischwald entstehen. Durch dessen Vielfalt hat eine einzelne Schädlingsart weniger Angriffsfläche und die verheerenden Ausmaße bisheriger Borkenkäferinvasionen bleiben damit in Zukunft aus.

Der Borkenkäferpfad ist ein Lehrpfad mit eingebautem Verfallsdatum, denn die Schäden der Borkenkäfer werden von der Natur in einigen Jahren behoben worden sein. Vermutlich können Sie entlang des Weges bereits Ende der 2020er Jahre einen neuen, aus unzähligen jungen Bäumen verschiedenster Art bestehenden Wald sehen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Ilsenburg | Der Stadtplan von Ilsenburg | Der Meineberg | Das Ilsetal | Der Erlebniswald Ilsetal | Der Nationalpark Harz | Der Urwald am Brocken | Neuer Wald am Quitschenberg | Der WaldWandelWeg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm