Die Sage von Frau Holle und der Kuckholzklippe

Anzeige:

Es berichtet die Sage, daß auf der Kuckholzklippe die Frau Holle wohnen würde. Wenn sie ihr Bett macht, schneit es auf der Erde. Jeden Abend vor Mitternacht soll Frau Holle mit zwei silbernen Eimern ins Lerbacher Tal hinuntergehen. Dort schöpft sie in diese Gefäße Wasser und trägt es auf die Klippe hinauf. Oben angekommen, schüttet sie die Flüssigkeit in ein bodenloses Faß. Erst wenn dieses vollständig gefüllt ist, wird Frau Holle erlöst sein.
Trifft Frau Holle unterwegs auf arme und fromme Menschen, so ist sie freundlich zu diesen. Allen anderen aber spielt sie übel mit.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Kuckholzklippe | Lerbach | Sagen aus dem Harz

HomeInhaltsverzeichnisImpressum