Nordhausen

Anzeige:
Blick auf Nordhausen
Blick auf Nordhausen mit Rathaus, Dom und St.-Blasii-Kirche
Die Kreisstadt Nordhausen liegt im südlichen Harzvorland an den Flüssen Zorge und Salza. An die heute rund 40.000 Einwohner zählende Stadt grenzt im Nordosten die Landschaft "Rüdigsdorfer Schweiz" und im Südosten die "Goldene Aue". Die Altstadt von Nordhausen befindet sich auf einer nach Süden und Westen hin abfallenden Anhöhe. Das bedingt eine eigentümliche Anlage des Stadtzentrums auf mehreren, durch Treppen miteinander verbundenen Ebenen.

Bereits am Ende des 8. Jahrhunderts befanden sich südöstlich der heutigen Altstadt eine Königspfalz der Karolinger sowie eine erste Siedlung in deren Umfeld. Anfang des 10. Jahrhunderts wurde in der Nähe des Platzes, an welchem sich in unseren Tagen der Dom befindet, eine Burg errichtet. Die erste urkundliche Erwähnung fand Nordhausen im Jahre 927 in einem Schriftstück Heinrichs I.. Von 1220 bis 1802 war Nordhausen eine Freie Reichsstadt.

Das letzte einschneidende Ereignis in der wechselvollen und von zahlreichen Höhen und Tiefen geprägten Geschichte der Stadt war ihre fast vollständige Zerstörung durch britische Bomberverbände am 3. und 4. April 1945. Ein Großteil der historischen Bausubstanz ging dadurch unwiederbringlich verloren. Was Sie heute besichtigen können, sind daher lediglich Fragmente eines einstmals vielfältigen städtebaulichen Ensembles aus imposanten alten Gebäuden von der Gotik bis zum Klassizismus. Es wurde seither viel Energie und Zeit investiert, um die verbliebenen geschichtsträchtigen Bauwerke zu erhalten und soweit wie möglich wiederherzustellen.

Trotz allem ist Nordhausen auch in unseren Tagen reich an Attraktionen unterschiedlichster Art. Zu den größten dieser Sehenswürdigkeiten zählen der bereits erwähnte Dom mit dem Domschatz sowie das Rathaus im Renaissance-Stil. An dessen westlicher Ecke steht der etwa 3,20 Meter hohe Roland, eine originalgetreue Kopie der aus Eichenholz gefertigten Figur aus dem Jahre 1717. Der Roland ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Ebenfalls sehr sehenswert sind die Reste der Stadtmauer und die Kirche St. Blasii mit ihren unterschiedlich hohen Türmen. In dieser können Sie sich u.a. ein aus Eichenholz geschnitztes Chorgestühl aus dem 14. Jahrhundert ansehen.

Darüber hinaus finden Sie zahlreiche prachtvolle und frisch sanierte Gebäude im Jugendstil entlang der Grimmelallee. Eine schöne Aussicht über weite Teile der Stadt haben Sie vom Petriturm, einem ehemaligen Kirchturm auf dem im Süden der Altstadt gelegenen Petersberg.

Über die nähere Umgebung hinaus bekannt wurde Nordhausen unter anderem durch die Branntweinbrennerei. Dieses Gewerbe wird hier seit dem Beginn des 16. Jahrhunderts betrieben. Der "Echte Nordhäuser Doppelkorn" ist eine bekannte Spezialität der Stadt. Die Herstellung dieses Getränkes können Sie im Rahmen einer Führung in der Nordhäuser Traditionsbrennerei miterleben. Ein weiteres bedeutendes Gewerbe in der Stadt war einst die Herstellung von Kautabak.

In Nordhausen finden Sie heute viele Grünflächen und Parkanlagen. Teilweise entstanden diese schon im 19. Jahrhundert, einige wurden außerdem im Umfeld der nicht mehr benötigten Stadtbefestigungsanlagen geschaffen. Im Rahmen der Vorbereitung der Landesgartenschau im Jahre 2004 legte man im Süden des Stadtzentrums weitere abwechslungsreiche Parklandschaften an.

In Nordhausen befindet sich der südliche Endbahnhof der Harzquerbahn. Somit stellt die Stadt auch für all jene, welche nicht über ein eigenes Fahrzeug verfügen, einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge in den Harz dar. Mit der Schmalspurbahn können Sie von Nordhausen den Brockengipfel und diverse andere bedeutende Harzorte erreichen.

Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Stadtplan von Nordhausen | Baustile im Überblick | Krimderode | Die Traditionsbrennerei | Der Dom "Zum Heiligen Kreuz" | Die Altendorfer Kirche | Die St.-Blasii-Kirche | Die Frauenbergkirche | Der Hochseilgarten | Der Petri-Turm | Das Rathaus | Der Stadtteil Salza | Die Stadtmauer | Der Zwinger | Aus der Geschichte der Stadt Nordhausen | Die Helme | Die Salza | Die Zorge | Bilder aus Nordhausen

In der näheren Umgebung befinden sich:
Die Gedenkstätte Mittelbau-Dora | Die Goldene Aue | Die Heimkehle | Herreden | Die Burgruine Hohnstein | Die Harzquerbahn | Ilfeld | Der Kohnstein | Der Kyffhäuser | Neustadt | Niedersachswerfen | Petersdorf | Rüdigsdorf | Die Rüdigsdorfer Schweiz | Der Salzaspring (Salza-Quelle)

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm