Der Obere Schwarzenbacher Wasserlauf

Anzeige:
Der Obere Schwarzenbacher Wasserlauf  
Auslaufmundloch des Oberen Schwarzenbacher Wasserlaufes  
Der Obere Schwarzenbacher Wasserlauf beginnt unterhalb des Schwarzenbacher Teiches und setzt sich unter der Erdoberfläche bis zum Dammfuß des Hasenbacher Teiches fort. Dieser unterirdische Wasserstollen wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbaut Das 760 Meter lange Bauwerk ersetzte ein 1,8 Kilometer langes Teilstück des bis dahin für den Wassertransport verwendeten Oberen Rosenhöfer Kunstgrabens. Dadurch konnte nicht nur die Wegstrecke abgekürzt und das Gefälle erhöht werden, sondern der Winterbetrieb wurde auch unabhängiger von extremem Frostwetter. Nicht zuletzt sanken durch den unterirdischen Transport des Wassers die Unterhalts- und Wartungskosten des Wasserleitungssystems erheblich.

Der Obere Schwarzenbacher Wasserlauf erhält sein Wasser aus dem Bärenbrucher Teich über den Bärenbrucher Wasserlauf sowie aus dem Pixhaier und dem Schwarzenbacher Teich. Unterhalb des Hasenbacher Teiches fließt das Wasser weiter über den Oberen Hasenbacher Wasserlauf. Von dort gelangte es einst über weitere Zwischenstufen zu den Erzgruben des Rosenhöfer Zuges westlich von Clausthal.

Heute gehört der Obere Schwarzenbacher Wasserlauf zum aktiven Bestandteil des Oberharzer Wasserregals. Somit steht auch dieser alte Wasserstollen unter Denkmalschutz. Bei einer Wanderung auf dem Wasserwanderweg "Hasenbacher Teich" können Sie das Auslaufmundloch des Oberen Schwarzenbacher Wasserlaufes sehen.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Das Oberharzer Wasserregal | Der Rosenhöfer Gangzug | Der Wasserwanderweg "Hasenbacher Teich"

In der näheren Umgebung befinden sich:
Buntenbock | Clausthal-Zellerfeld | Der Bärenbrucher Teich | Der Große Sumpfteich | Der Hasenbacher Teich | Der Obere Hasenbacher Wasserlauf | Der Pixhaier Teich | Der Schwarzenbacher Teich

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm