Das Harzer Bergtheater bei Thale

Anzeige:
Im Harzer Bergtheater
Gleich beginnt die Abendvorstellung im Harzer Bergtheater.
Im Nordosten des Hexentanzplatzes befindet sich die große Freiluftbühne des Harzer Bergtheaters. Sie gehört zu den ältesten Naturbühnen in Deutschland und ist in ihrer Form einem klassischen antiken Amphitheater nachempfunden. Die halbkreisförmig angeordneten Sitzbänke bieten Platz für etwa 1.350 Besucher.

Die erste Aufführung im damals "Grüne Bühne" genannten Naturtheater hoch über dem Steinbachtal fand im Sommer des Jahres 1903 statt. Seine erste Blütezeit erlebte das Bergtheater während der Weimarer Republik. In der Ära der DDR waren vor allem Stücke von Shakespeare und den deutschen Klassikern beliebt.

Heutzutage gibt es auf der Naturbühne von Mai bis September nahezu täglich mehrere verschiedene Aufführungen. Im jährlich wechselnden Programm befinden sich u. a. klassische Bühnenstücke, Musicals und Operetten, Kinder- und Jugendtheater sowie dem Zeitgeist entsprechende Märchenaufführungen, aber auch Konzerte mit den unterschiedlichsten Künstlern. Somit bietet das Harzer Bergtheater wohl für fast jeden Geschmack etwas an. Zu besonderen Anlässen gibt es außerdem gelegentlich Veranstaltungen im Winterhalbjahr.

Die einzigartige Naturkulisse verleiht allen Darbietungen einen unvergleichlichen Erlebnis- und Erinnerungswert. Doch schon das nahtlos in die natürliche Umgebung eingebettete Amphitheater selbst ist sehenswert. Weit reicht der Blick von den Zuschauerplätzen des Bergtheaters in die Ferne. Dem Zuschauer zu Füßen befindet sich das rund 250 Meter tiefer gelegene nördliche Harzvorland zwischen Thale und Quedlinburg. Von dort unten aus kann man übrigens zu abendlicher Stunde ebenfalls die Lichter auf der Bühne hoch oben auf dem Berg gut sehen.

Sie erreichen das Bergtheater bequem mit der Seilbahn von Thale aus oder mit dem Auto. Dieses können Sie gegen eine Gebühr auf dem Parkplatz des Hexentanzplatzes abstellen. Von dort sind es noch ungefähr 400 Meter Fußweg bis zum Eingangstor des Bergtheaters. Wer über die entsprechenden körperlichen Möglichkeiten und die notwendige Fitneß verfügt, kann auch von Thale aus zu Fuß den Aufstieg wagen. Dabei sind gut 200 Höhenmeter zu überwinden und entsprechend Zeit einzuplanen.

Das Harzer Bergtheater ist übrigens nicht die einzige Naturbühne im Harz. Zu dieser Kategorie gehören auch die Waldbühnen in Altenbrak und in Benneckenstein. Auch dort werden - in geringerem Umfang - Theaterstücke und Konzerte aufgeführt. Eine weitere aktive Freiluftbühne im Harzgebiet befindet sich obendrein im Wasserschloß Westerburg.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Thale | Der Stadtplan von Thale | Die Anreise zum Hexentanzplatz | Der Hexentanzplatz | Die Walpurgishalle | Die Roßtrappe | Die Waldbühne in Altenbrak | Die Waldbühne Benneckenstein | Das Wasserschloß Westerburg

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm