Bilder von der Burgruine Harzburg

Anzeige:

Wegweiser mit Nachbildung der Festungsanlage  
Ein Wegweiser mit einer (vermutlich nicht ganz realistischen) Darstellung der Festungsanlage befindet sich nahe der Bergstation der Burgbergseilbahn.
(großes Bild)


Burgtor  
Der Weg in die Burganlage führt natürlich durch das Burgtor - einstmals ebenso wie in unseren Tagen.
(großes Bild)


Kammertor  
Teilrekonstruktion des Kammertores - diese Tore waren im Mittelalter weit verbreitet und ermöglichten es der Burgbesatzung, Eindringlinge relativ einfach zu bekämpfen.
(großes Bild)


Rundturm  
Ein zentrales Gebäude auf dem Areal der ersten Harzburg war ein mächtiger Rundturm, welcher vermutlich auch als letzte Zufluchsstätte für die Burgbesatzung diente.
(großes Bild)


Burggraben  
An der Ostseite der Burgruine sind noch deutlich die Reste eines vorgelagerten Wall-Graben-Systems zu erkennen.
(großes Bild)


Der Pulverturm  
Im Pulverturm auf der Harzburg lagerten der Überlieferung nach zeitweilig die Reichsinsignien des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.
(großes Bild)


Ostburg  
Aussicht vom Pulverturm auf das Gelände der Ostburg (alte Burg) mit dem Sachsenberg im Hintergrund
(großes Bild)


Der Alte Pulverturm  
Blick von der Aussichtsplattform in das Innere der Rekonstruktion des "Alten Pulverturms" - einem bedeutenden Bauwerk der "neuen" Harzburg.
(großes Bild)


Der Burgbrunnen  
Durch den Burgbrunnen soll der Überlieferung zufolge König Heinrich IV. in der Nacht vom 9. zum 10. August 1073 aus der belagerten Harzburg geflohen sein.
(großes Bild)


Der Uhland-Gedenkstein  
Der berühmte Dichter Ludwig Uhland besuchte im Jahre 1842 die Burgruine Harzburg - ein Ereignis, an welches dieser Gedenkstein erinnert.
(großes Bild)


Nach Canossa gehen wir nicht  
Heute ginge man sicher gern, aber das war nicht immer so - und fand das auch noch gut so!
(großes Bild)


Kleiner Burgberg  
Von der Plattform an der Canossa-Säule haben Sie in Richtung Norden eine guten Aussicht auf den Kleinen Burgberg, auf Teile der Stadt Bad Harzburg und bis weit in das nördliche Harzvorland hinein.
(großes Bild)


Harzsagenhalle  
Die im Jahre 1932 erbaute Harzsagenhalle steht auf dem Großen Burgberg unweit der Canossa-Säule.
(großes Bild)


Aussichtspunkt  
Diesen Aussichtspunkt finden Sie ganz im Südwesten der Burgruine. Er ermöglicht einen Blick ins Radautal.
(großes Bild)


 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Die Canossasäule | Die Ruine der Harzburg | Der Große Burgberg | Harz-Bilder im Überblick

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Fotos: fm