Ein Fehlschlag am Dammgraben

Anzeige:
Ein Fehlschlag am Dammgraben

Einst waren die Bergleute des Oberharzes bemüht, soviele der natürlichen Wasserressourcen wie möglich anzuzapfen. Dies gipfelte im Bau des Dammgrabens, welcher das Kernstück der Fernwasser- und damit Energieversorgung der ergiebigen Silbergruben um Clausthal darstellte. Über das Jahr verteilt gab es allerdings starke Schwankungen in der gewonnenen Wassermenge. Der Dammgraben besaß eine große hydraulische, aber dennoch begrenzte Kapazität. Wasser, welches nicht über diesen Wassergraben abtransportiert werden konnte, wurde mittels sogenannter "Fehlschläge" aus dem Graben abgeleitet und dem nächsten Gebirgsbach zugeführt. Auf dem Bild sehen Sie eines dieser wasserwirtschaftlichen Bauwerke zur Regulierung der Wassermenge unweit der Wiege des Dammgrabens.

 


Anzeige:

Weitere Informationen:
Der Dammgraben | Die Wiege des Dammgrabens | Erläuterung von Begriffen rund um den Harzer Bergbau | Bilder vom Dammgraben

HomeInhaltsverzeichnisImpressum • Foto: fm